Einzelheiten

Probleme mit der Prostata? Das muss nicht sein!

Sagen Sie STOPP zu Prostataproblemen
Prostabium soll der Vergrößerung der Prostata entgegenwirken und Probleme beim Wasserlassen bekämpfen.

Eigenschaften


Eine zu 100 % natürliche Mischung aus 5 pflanzlichen Wirkstoffen, die Schluss macht mit:

  • Gestörter Nachtruhe
  • Schmerzen und Brennen
  • Sie sorgt stattdessen wieder für :
  • Einen kräftigen und durchgehenden Harnstrahl
  • Eine vollständig entleerte Blase
  • Eine reaktivierte und gesteigerte Libido
  • Eine zu 100 % natürliche Lösung mit Wirkstoffen, deren Wirksamkeit wissenschaftlich bewiesen ist und die keine Nebenwirkungen haben.

Die Vergrößerung der Prostata ist eine Begleiterscheinung des Älterwerdens. Nahezu 50 % der Männer im Alter von 50 Jahren und 75 % der Männer im Alter von 60 bis 70 Jahren sind davon betroffen. Die durch die Volumenzunahme bedingte Kompression der Harnwege macht die Harnausscheidung zunehmend schwieriger. Dies führt dazu, dass das Wasserlassen mehr oder weniger immer unangenehmer wird.
Auch wenn diese körperlichen Beschwerden ganz natürlich sind, sollte man sie nicht ignorieren.
Die Vergrößerung der Prostata führt zu einer Verengung der Harnröhre sowie zu weiteren unangenehmen Symptomen, wie beispielsweise häufigem Harndrang (insbesondere nachts), ungleichmäßigem und verzögertem Wasserlassen sowie dem Gefühl einer nicht vollständig entleerten Blase.

Dank seiner 6 Wirkstoffe ist Prostabium die perfekte Lösung für Probleme beim Wasserlassen und mit der Prostata. 92 % der Männer, die Prostabium getestet haben, wenden es regelmäßig an.

Hier erfahren Sie, warum die 5 Wirkstoffe in Prostabium Ihnen dabei helfen, wieder zu einer normalen Blasenfunktion zurückzufinden. Und wie Sie dank Prostabium kurzen Nächten, Schmerzen und lästiger Blasenschwäche ein Ende setzen.

Zusammensetzung

Sägepalme

Die Beeren der Sägepalme (Saw Palmetto oder Serenoa repens) wurden traditionell von den Ureinwohnern Amerikas genutzt, um die Harnwege zu entlasten und Probleme im Genitalbereich zu behandeln.
Mehr als 20 placebokontrollierte Doppelblindstudien haben die Wirksamkeit des Sägepalmenextrakts bei der Linderung der Symptome einer gutartig vergrößerten Prostata aufgezeigt. Die Wirkung ergibt sich aus mehreren Mechanismen:

  • Sie scheint in die Umwandlung von Testosteron in Dihydrotestosteron (DHT) durch Hemmung der 5-Alpha-Reduktase einzugreifen.
  • Sie hindert das DHT daran, sich an die Androgenrezeptoren in den Prostatazellen zu binden.
  • Die Sägepalme reduziert außerdem die Kontraktionen der glatten Muskulatur, was zu einer Entspannung der Blasenmuskulatur und des Schließmuskels führt, die für den Harndrang verantwortlich sind. Der Sägepalmenextrakt kann einen Rückgang der Prostatavergrößerung herbeiführen und somit den Harnfluss verbessern.

505 Männer nahmen zweimal täglich eine Dosis von 160 mg Sägepalmenextrakt ein. Nach 45-tägiger Behandlung stellten sie eine Verbesserung des Harnflusses, eine verringerte Harnrestmenge und eine verringerte Prostatagröße sowie eine Verbesserung ihrer Lebensqualität fest. Nach 90 Tagen waren 88 % der Patienten und ihre Ärzte der Ansicht, dass die Behandlung wirksam war. Für Männer ab 40 stellt der Sägepalmenextrakt die erste Maßnahme zur Vorbeugung einer gutartigen Prostatavergrößerung dar: Dieser Extrakt ist die beste Wahl zur Prävention, die ein Mann treffen kann, um dieses wichtige Organ dauerhaft zu schützen.

Weidenröschen

Es hilft dem Mann beim Erhalt der normalen Harnfunktion und trägt zum problemlosen Wasserlassen bei. Berühmt geworden durch den Bestseller einer österreichischen Botanikerin, wird das Weidenröschen hauptsächlich bei der Behandlung von Prostataproblemen eingesetzt. Aber seine entzündungshemmenden, antibakteriellen, adstringierenden und beruhigenden Eigenschaften helfen bei der Bekämpfung vieler anderer Krankheiten: Magen-Darm-Grippe, Durchfall, Kehlkopfentzündungen, Hautreizungen usw. Das Weidenröschen ist derzeit Gegenstand zahlreicher wissenschaftlicher Studien.
Obwohl die Pflanze seit Jahrhunderten traditionell genutzt wird, beispielsweise von den amerikanischen Ureinwohnern, ist die Geschichte des Weidenröschens als Arzneipflanze noch nicht so lang wie die anderer Arten. Erwähnt wurde es erstmals im 17. Jahrhundert durch den englischen Botaniker, Naturheilkundigen und Physiker Nicholas Culpeper anlässlich seines Werkes „The English Physician“.
Dennoch musste man bis ins 20. Jahrhundert und auf den Bestseller „Gesundheit aus der Apotheke Gottes“ der österreichischen Botanikerin Maria Treben warten, bis das Weidenröschen höchstes Ansehen als Arzneipflanze erlangte, die bei Prostatabeschwerden bevorzugt eingesetzt werden sollte.

Große Brennnessel

Die Blätter der Großen Brennnessel enthalten zahlreiche Wirkstoffe (Mineralstoffe, Vitamine, Acetylcholin, Histamin usw.), aber es scheint, dass vielmehr die Sterole, insbesondere das in ihnen eingeschlossene β-Sitosterin, die Symptome im Zusammenhang mit der Prostata verbessern.

Kurkuma

Die chinesische und indische traditionelle Medizin nutzt die therapeutischen Kräfte des Curcumins seit Tausenden von Jahren. Insbesondere ist es für seine entzündungshemmenden Eigenschaften bekannt. Wiederholt auftretende Entzündungen sind ein wichtiger Aspekt bei zahlreichen chronischen Erkrankungen, vor allem im Zusammenhang mit der Prostata.

Kundenberichte

Hier nur einige von den tausenden von Briefen, die auch Sie uns bald schreiben können.


Albert, 64 Jahre

ProstabiumDas Volumen meiner Prostata ist so stark zurückgegangen, dass ich meinen Operationstermin abgesagt habe.

„Wissen sie, diese Prostatabeschwerden sind nicht von heute auf morgen gekommen. Sie fingen an, als ich circa 55 Jahre alt war. Ich musste nachts immer häufiger aufstehen. Um dieses Problem zu lösen habe ich Depp einfach weniger getrunken. Bis zu dem Tag, als ich 60 Jahre alt war, an dem ich Nierensteine hatte. Mein Arzt erklärte mir, dass ich nicht ausreichend trinke und dass es wiederkehren würde, wenn ich nicht mehr Flüssigkeit zu mir nehme. Und Sie glauben gar nicht, welche Schmerzen Nierensteine verursachen können. Also habe ich mich nicht lange bitten lassen und meine 1,5 bis 2 Liter Wasser pro Tag getrunken, aber nicht ohne Folgen. Nun musste ich wieder 3 bis 4 Mal pro Nacht auf Toilette, aber das war mir noch lieber als Nierensteine.

Ich wäre wohl 20 Mal aufgestanden

Und dann wurde die ganze Sache immer schlimmer: Ich musste nahezu stündlich aufstehen. Ich hatte das Gefühl, dass meine Blase niemals leer war. Wenn meine Frau nicht neben mir gelegen hätte, wäre ich wohl jede Nacht 20 Mal aufgestanden. Ein Albtraum! Apropos meine Frau Corine. Aufgrund meiner häufigen Toilettengänge kam auch sie nicht mehr richtig zum Schlafen. Daher beschlossen wir sogar, in getrennten Zimmern zu schlafen. Das war nicht weiter schlimm, da ich aufgrund meiner Prostataprobleme zugestehen muss, dass meine Libido den Bach runtergegangen war. Wahr ist auch, dass ich spürte, dass unsere Ehe nicht mehr dieselbe war. Ich denke sogar, dass Corine mich verlassen hätte. Aber da ich sage „hätte“, bedeutet dies, dass in der Zwischenzeit etwas passiert sein muss. Ich habe beschlossen zum Arzt zu gehen. Nach der Vereinbarung eines Termins zur Komplettuntersuchung und nachdem festgestellt wurde, dass meine Prostata um circa 60 Gramm zugelegt hatte, legte er mir eine Operation nahe. Ich wollte den Stier bei den Hörnern packen und vereinbarte innerhalb der nächsten drei Monate einen Operationstermin.

Unstrittige klinische Ergebnisse

Als ich wieder zu Hause war, erzählte ich meiner Frau von den guten Neuigkeiten und ich war überrascht, als sie eine Schachtel mit Tabletten herausholte: Prostabium. Sie erzählte mir, dass sie im Internet gesucht hatte und dieses ganz neue Verfahren entdeckt hätte, das zu ganz erstaunlichen Ergebnissen führte. Sie hat mit einer Freundin, die gleichzeitig auch Forscherin war, darüber gesprochen und sie bestätigte, dass die 5 Wirkstoffe dieses Produkts klinisch getestet wurden und somit unstrittige Ergebnisse vorliegen. Also hat sie es bestellt. Ich war ein wenig skeptisch, da ich bereits Kürbiskerne probiert hatte und nur geringe Verbesserungen eingetreten sind, die aber im Grunde nichts verändert haben. Ich nahm meine Kur somit ohne große Hoffnungen auf und sagte zu mir, dass ich in drei Monaten sowieso meine Operation hätte.

Wir haben die Operation abgesagt

Ich habe also regelmäßig jeden Morgen und jeden Abend meine Tablette genommen. Nach 2 Wochen spürte ich schon die ersten Verbesserungen (ich stand nur noch zweimal pro Nacht auf). Nach 2 Monaten konnte ich bereits durchschlafen und das Gefühl einer vollkommen leeren Blase war einfach unglaublich. Ich wollte natürlich ganz sicher gehen und suchte meinen Arzt auf, um mich erneut untersuchen zu lassen (3 Wochen vor der Operation). Zur großen Überraschung meines Arztes hatte meine Prostata schon fast wieder eine normale Größe angenommen und wir haben beschlossen, die Operation abzusagen. Er nutzte die Gelegenheit um mir zu bestätigen, dass die neue Kapsel all das über den Haufen werfen würde, was man glaubte über die Prostata zu wissen und dass auch er sie seinen Patienten seit kurzer Zeit empfiehlt. Es ist natürlich erleichternd, nachts nicht mehr aufstehen zu müssen, aber noch schöner ist es, wieder im gemeinsamen Bett zu schlafen. Und zu guter Letzt muss ich Ihnen noch sagen, dass meine Libido einen zweiten Frühling erlebt, und das verdanke ich alles meiner Frau!“


Carolina, 56 Jahre

ProstabiumMeine Nächte waren ein Albtraum, da Viktor mehr als 10 Mal aufstand, um auf die Toilette zu gehen…

Ich schäme mich ein wenig, Ihnen meine Geschichte zu erzählen, aber ich bin so glücklich darüber, das Glück in meiner Ehe wiedergefunden zu haben, dass ich wirklich all den helfen möchte, die an Problemen mit der Prostata leiden, und all jenen, denen diese Probleme, genau wie mir, das Eheleben zerstören.
Als wir geheiratet haben, war mein Mann 12 Jahre älter als ich, und das stellte nie irgendein Problem für uns dar, bis vor circa zwei Jahren. Ohne zu viel sagen zu wollen, aber ich war eine wunschlos glückliche Frau, aber vielleicht war das ja einfach zu schön! Dann vor etwa 2 Jahren begannen die Probleme. Meine Nächte wurden zu einem Albtraum, da Victor jede Nacht mehr als 10 Mal aufstehen musste, um auf Toilette zu gehen... Das Ergebnis: Wir schliefen nicht mehr, weder der eine noch der andere, und am Morgen standen wir auf und waren schon kaputt. Mein Gesicht sah fürchterlich aus, so müde war ich. Ich riet ihm zum Arzt zu gehen, aber er wollte nichts davon hören. Sie wissen ja, wie die Männer sind... alle stolz! Und wenn man anfängt von der Prostata zu sprechen ist es, als ob man ihre Männlichkeit angreifen würde.
Nur wenn man schon davon spricht! Wie Sie wissen, sind Probleme mit der Prostata und der Libido nie ein angenehmes Thema, und nachdem wir bereits in getrennten Zimmern schliefen, um etwas Schlaf zu finden, folgte der Rest ganz schnell und unser Sexleben gehörte praktisch der Vergangenheit an. Ganz langsam aber beständig haben wir uns voneinander entfernt, bis wir komplett getrennt waren. All unsere Freunde, die uns immer als Paar kannten, das stets alles zusammen macht, haben nie wirklich verstanden, was passiert war.

In Wirklichkeit war es sehr simpel, es handelte sich um ein ganz banales Problem mit der Prostata, das uns das Leben ruiniert hat. Ich ging davon aus, dass diese Trennung endgültig gewesen wäre und wir beide darunter leiden würden... bis zu dem Tag, an dem ich mit einer 10 Jahre älteren Freundin darüber sprach. Sie hatte das gleiche Problem durchgemacht, nur dass sie eine Lösung gefunden hat, da ihr Mann nicht so ein „Sturkopf“ war wie Victor. Diese Lösung war ein ganz neues Nahrungsergänzungsmittel, das die 5 stärksten natürlichen Wirkstoffe gegen die Probleme mit der Prostata in sich vereinte (natürlich waren dies andere Inhaltsstoffe als die banalen Kürbiskerne). Ich informierte mich im Internet und stellte fest, dass die Ergebnisse der klinischen Studien dieser 5 Wirkstoffe einfach unglaublich waren. Ich weiß nicht warum, und obwohl diese Gesellschaft ihren Sitz im Ausland hatte, konnte ich nicht widerstehen, eine 2-monatige Kur zu bestellen. Erst danach (während ich auf die Lieferung meiner Kur wartete) habe ich die Referenzen dieses großen französischen Labors überprüft. Für mich gab es keinerlei Zweifel daran, dass diese Kur eine seriöse Angelegenheit war. Als die Kur bei mir eingetroffen war (nur 2 Tage nachdem ich meine Bestellung in Frankreich aufgegeben hatte), habe ich sofort mit Victor darüber gesprochen (wir haben uns trotzdem weiterhin gesehen). Aber ein weiteres Mal jagte er mich zum Teufel und weigerte sich, diese Kur durchzuführen oder überhaupt nur auszuprobieren. Er sagte mir, dass sich mit einer besseren Ernährung und einer gesünderen Lebensweise alles von ganz alleine regeln würde. Kurz gesagt, die Schlacht schien verloren!! Aber immerhin nahm er die Kur mit und schlussendlich versprach er mir, die Kur noch am selben Abend zu beginnen. Eine Woche später rief ich ihn an, um mich nach den Ergebnissen zu erkundigen, und (zu meiner großen Enttäuschung) sagte er mir, dass er seine Kur noch nicht angefangen habe, aber er versprach mir ein weiteres Mal „hoch und heilig“, dass er sofort damit beginnen werde. Ehrlich gesagt machte ich mir keine Hoffnungen mehr, aber, unglaublich aber wahr, rief er mich 10 Tage später an. „Carolina, du wirst es nicht glauben, aber ich muss nachts nicht mehr aufstehen und ich bin topfit.“ Sogar meine Freunde haben es bemerkt und ich habe den Bruder eines Freundes getroffen, der Arzt ist und der es, als er die Rezeptur von Prostabium gesehen hat, kaum fassen konnte... Er, der seit Jahren praktizierte, erzählte mir, dass Prostabium die wirksamsten (natürlichen) Inhaltsstoffe gegen Prostata-Probleme enthielt (einige sind sehr bekannt und von den Ärzten anerkannt, da sie in Arzneimitteln enthalten sind, die von zahlreichen Ärzten verschrieben werden), aber seinem Kenntnisstand nach gibt es weder ein Arzneimittel noch ein Nahrungsergänzungsmittel, bei dem alle Komponenten in einem Produkt vereint sind. Ich konnte es kaum glauben... Bis zu dem Tag, an dem ich zu Victor zum Abendessen gegangen bin und wir endlich wieder den Abend und auch die Nacht zusammen verbracht haben (Sie verstehen, was ich sagen möchte... kein weitere Kommentar dazu). Mittlerweile sind wir wieder zusammen und all unsere Probleme im Zusammenhang mit der Prostata gehören der Vergangenheit an. Das i-Tüpfelchen ist, dass wir wieder zu unserem alten Liebes- und Sexleben zurückgefunden haben. Als man mich gebeten hatte, meinen Erfahrungsbericht zu veröffentlichen, habe ich gezögert, aber nachdem ich Victor um seine Meinung fragte, habe ich den Schritt gewagt. Ich weiß, dass dieser Bericht vielen anderen Paaren helfen kann und ich weiß, dass ich mit der Veröffentlichung meiner Erfahrungen zum wiedergefundenen Glück all dieser Paare beitragen kann. Ich rate Ihnen, dieses Problem nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Je später Sie reagieren, desto gefährlicher wird es für Ihre Gesundheit und Ihre Lebensqualität. Also meine lieben Herren da draußen, machen Sie es wie Victor und wählen Sie Prostabium, um endlich wieder durchschlafen zu können und zurück zu einem erfüllten Liebesleben zu finden.

Risikofreie Probeangebote


John, 57 Jahre
Als ich meinen Kollegen erzählt habe, dass ich meine Prostata mit einer Mixtur aus 5 natürlichen Wirkstoffen behandelt habe, haben sie gelacht

ProstabiumAber nach mehr als einem Jahr ist inzwischen fast jeder einzelne zu mir gekommen, um zu fragen, wie man diese famose Mixtur erhält. Bevor ich Ihnen die Zusammensetzung dieser erstaunlichen Mischung verrate, möchte ich Ihnen erzählen, warum ich mich für dieses Problem mit der Prostata interessiert habe. Vor 5 Jahren, als ich gerade mal 52 Jahre alt war, war ich selbst noch von diesem Problem betroffen. Als Biologe, der auf natürliche Wirkstoffe spezialisiert ist, sagte ich mir, dass es doch ein natürliches Mittel geben müsse, mit dem man Prostataprobleme bekämpfen könne.

Beruhigt, aber besorgt

Ich habe mich also informiert, und zum einen war ich beruhigt und zum anderen aber auch besorgt. Beruhigt, da ich nicht der Einzige war. 50% der Männer in einem Alter von über 50 Jahren und 75% der Männer im Alter zwischen 60 und 70 Jahren leiden an Problemen mit der Prostata, die Probleme beim Wasserlassen, nächtlichen Harndrang und vieles mehr zur Folge haben. Besorgt, da man die Risiken von Krebs im Zusammenhang mit der Prostata nicht verharmlosen darf. Denn in der Tat darf diese Vergrößerung der Prostata, dieser Drüse rund um die Harnröhre, am Ausgang der Blase, nicht vernachlässigt werden, selbst wenn es sich um eine natürliche körperliche Störung handelt. Die Vergrößerung der Prostata kann in noch viel größeren physiologischen Problemen enden.

Diäten und ein hohes Sportpensum waren nichts für mich

Also habe ich alles gelesen, was mir zwischen die Finger kam. Es wurden sehr strenge Diäten vorgeschlagen oder ein hohes Sportpensum, und warum nicht auch gleich beide zusammen. Ich persönlich, auch wenn ich ein wenig Sport betrieb, war nicht in der Lage, all diese Empfehlungen zu befolgen, die mir das Leben vermiest hätten. Zu diesem Zeitpunkt beschloss ich dann herauszufinden, was die Naturheilkunde aus aller Welt, von China über Europa bis nach Afrika, zu bieten hatte. Selbstverständlich hatte ich schon von Kürbiskernen gehört, aber ich war auf der Suche nach einer wirksameren und vor allem endgültigen Lösung. Ich hatte ziemlich schnell (logisch, ich wollte es schnell zu Ende bringen) die 5 stärksten natürlichen Wirkstoffe gegen Prostatabeschwerden isoliert. Bei meinen Recherchen legte ich den Fokus auf die natürliche und traditionelle Seite dieser seltenen und wissenschaftlich nachgewiesenen Wirkstoffe. Bei der Auswahl dieser 5 Wirkstoffe wusste ich noch nicht, dass ich die wirksamste Waffe aller Zeiten gegen Prostatabeschwerden entwickelt hatte.


Hans-Peter, 59 Jahre
Ich hoffe, es dauert an

„Ich habe viele Sachen ausprobiert... Aber bei diesem hier muss ich sagen, sind die Ergebnisse sichtbar. Nach einer 3-monatigen Kur gehe ich ganz normal auf Toilette und muss nachts nicht mehr aufstehen. Ich habe meine Kur vor 4 Monaten beendet und alles ist noch immer so wie es sein sollte. Ich hoffe, es dauert so lange an wie man erzählt.“


Victor, 52 Jahre
Endlich ein normales Leben

Ich bin erst 52 Jahre alt und sehr aktiv, wodurch ich noch sehr häufig das Flugzeug nehme. Aber dies wurde zu einem Martyrium. Auf einem Flug von 2 Stunden musste ich mindestens 3 Mal die Toilette aufsuchen. Nachts musste ich zum großen Unglück meiner Frau fast stündlich aufstehen.
Ich suchte im Internet und fand Prostabium. Ich habe es getestet und das einzige, was ich bedaure ist, dass ich es nicht schon vorher ausprobiert habe. Das Ergebnis ist unglaublich, einfach verblüffend. Ich führe endlich wieder ein Leben, das einem Mann im Alter von 52 Jahren angemessen ist!!!


Mathilda, 58 Jahre
Als ich den Erfahrungsbericht von Albert gelesen habe, schöpfte ich wieder Hoffnung

„Es ist reiner Zufall, dass ich in einem Artikel den Erfahrungsbericht von Albert gelesen habe. Glauben Sie mir, ich verstand sein Problem sehr gut und auch ich wollte zu einem normalen Leben als glückliches Ehepaar zurückfinden.
Und ich kann Ihnen bestätigen, dass Albert nicht gelogen hat. Schon nach 2 Monaten musste Gabriel, mein Mann, nachts nicht mehr aufstehen. Unser Leben hat sich verändert und ich empfehle Prostabium allen Frauen, die wie ich einen Mann oder einen Lebensgefährten haben, der an Problemen mit der Prostata leidet.“


Martin, 51 Jahre
Mein Arzt traute seinen Augen nicht

In einem Alter von 50 Jahren dachte ich nicht, dass mich Probleme beim Wasserlassen betreffen könnten. Aber in Anbetracht der Realität musste ich mit meinem Arzt darüber sprechen und er fand heraus, dass meine Prostata zu groß war, besonders für mein Alter. Aber er sagte mir, dass eine Operation zur Zeit noch nicht nötig wäre.
Ich war besorgt und begann im Internet zu suchen. Dort habe ich auch Prostabium gefunden. Dort sagte man auch, dass Prostabium auch sehr gut für die Prävention geeignet sei. Ich nahm Prostabium also über einen Zeitraum von 3 Monaten ein. Ich kann Ihnen versichern, dass der Unterschied enorm ist. Mein Harnfluss war viel stärker und vor allem musste ich nicht mehr ständig auf Toilette. Natürlich hatte ich auch keine Bauchschmerzen mehr. Nachdem ich erneut meinen Arzt aufsuchte und dieser die notwendigen Untersuchungen durchführte, bestätigte er mir, dass meine Prostata auf ein normales Volumen zurückgekehrt ist. Er traute seinen Augen nicht und fragte mich, wie das möglich sei. Ich erzählte ihm also von Prostabium, das er bereits kannte. Seitdem empfiehlt er es all seinen Patienten!!!


Daniel, 60 Jahre
Danke Prostabium

„Ich habe zu einem normalen Leben zurückgefunden und außerdem habe ich ein viel erfüllteres Sexleben.“


Robert, 68 Jahre

„Das einzige, was ich bereue ist, dass ich nicht schon vorher von Prostabium erfahren habe!“


Wolfgang, 59 Jahre

„Ein Freund hat mir von Prostabium erzählt. Was ich berichten kann ist, dass die Ergebnisse meine Erwartungen weit übertroffen haben. Ich schlafe nachts durch, meine Frau ist glücklich und ich fühle mich topfit.“


Richard, 62 Jahre

„Ich empfehle Prostabium all jenen, die in den Teufelskreis bestehend aus Problemen beim Wasserlassen, kurzen Nächten, Müdigkeit etc. geraten sind. Für mich sind diese Probleme mittlerweile nichts anderes mehr als leidvolle Erinnerungen. Mit Prostabium hat für mich ein neues Leben begonnen.“


Simon, 66 Jahre

Über Jahre hinweg verschwendete ich meine Zeit damit Toiletten aufzusuchen.

„Ich hatte stetig das Gefühl, dass meine Blase nicht leer war. Kurz gesagt, ich verbrachte mein Leben damit auf das Zeichen zu warten, dass ich auf Toilette gehen muss. Mit Prostabium gehört dieses Leben der Vergangenheit an. Ich habe sogar schon vergessen, wie müde ich damals war.“


Johannes, 69 Jahre

Ich fühle mich 20 Jahre jünger

„Ich hatte unentwegt den Drang auf Toilette zu gehen und im unteren Teil des Bauches verspürte ich dieses brennende Gefühl. Außerdem hatte ich nach dem Wasserlassen immer noch ein paar Resttropfen, was sehr störend und unpraktisch war. Ich sah der Zukunft mit einer gewissen Furcht entgegen. Glücklicherweise erzählte mir ein Freund von Prostabium und man kann sagen, dass er mir das Leben rettete. Schluss mit Harndrang, Schluss mit Schmerzen und Schluss mit Blasenschwäche. Ich habe mein Mittel gefunden und mein Leben hat sich von Grund auf verändert.“


Charles, 72 Jahre

Ich glaubte, dass ich nie mehr wieder normal urinieren könne.

„Ich habe wirklich alles probiert, sogar diese berühmten Kürbiskerne. Es stimmt, dass ich vorübergehend kleine Resultate erzielte. Aber das war nichts im Vergleich zu Prostabium. Bereits nach 2 Monaten der Kur hatte ich wieder einen normalen Fluss und nach 3 Monaten musste ich nachts nicht mehr aufstehen. Ich bin wirklich zufrieden. Ich kann Prostabium ohne Einschränkungen weiterempfehlen.“


 

Risikofreie Probeangebote

 

Prostabium

FAQ

Wir sind gerne bereit, Ihre Fragen zu beantworten.

Wir wissen, wie sehr Sie das Probleme mit der Prostata besorgt, daher antworten wir Ihnen so schnell wie möglich. Während Sie auf eine persönliche Antwort warten, finden Sie hier die wichtigsten Fragen, die uns unsere User gestellt haben.

Frage 1 - Wie lange dauert es, bis ich meine Lieferung erhalte?

Die Bestellungen werden innerhalb von zwei Werktagen ausgeliefert.


Frage 2 – Erfolgt der Versand diskret?

Der Versand erfolgt stets in einer neutralen Verpackung. Auf der äußeren Verpackung sind keinerlei Informationen abgebildet, die auf den Inhalt schließen lassen. Auf der Außenverpackung sind lediglich die Angaben zum Empfänger und zum Absender, der Gesellschaft AB Vital, zu finden.


Frage 3 – Wer ist AB VITAL?

AB VITAL ist eine auf natürliche Nährstoffe spezialisierte Handelsgesellschaft, die in mehr als zehn Ländern vertreten ist.


Frage 4 - Welcher Dosierung folgt Prostabium?

Die Dosierung der in Prostabium enthaltenen Wirkstoffe entspricht den Empfehlungen der AFSSA. Es wird empfohlen, jeden Abend eine Stunde vor dem Schlafengehen 2 Kapseln einzunehmen.


Frage 5 - Welche PROSTABIUM-Kur soll ich nehmen?

Da Prostataprobleme nicht von heute auf morgen auftreten, wird für eine dauerhafte Wirkung eine Kur von 3 Monaten empfohlen. Jetzt können Sie auch mit einer 1-monatigen Probe-Kur beginnen und die Ergebnisse selbst beurteilen!


Frage 6 - Aus welchen Bestandteilen ist PROSTABIUM zusammengesetzt?

Die PROSTABIUM-Kapseln enthalten die Extrakte von 5 Substanzen, die bekannt und wissenschaftlich getestet wurden, um direkt oder indirekt gegen Prostata-Probleme zu wirken. Der Vorteil dieses Produkts besteht in der Tatsache, dass die Wirkstoffe unter optimalen Bedingungen trocken extrahiert wurden.


Frage 7 - Wie sehen die Bedingungen für eine Gratis-Probe aus?

Es gibt keinerlei Bedingungen. Jeder, der Prostabium bestellt, kommt in den Genuss einer Gratis-Probe, unabhängig von der Kur. Sollten Sie also mit Ihrer Kur nicht zufrieden sein, können Sie diese zurücksenden und Sie erhalten Ihr Geld zurück. Diese Garantie können Sie bis 3 Monate nach Abschluss Ihrer Kur in Anspruch nehmen.


Frage 8 - Welche möglichen Nebenwirkungen gibt es?

Im Vergleich zu anderen Produkten gibt es bei PROSTABIUM keinerlei Kontraindikationen für männliche Erwachsene. Das Produkt stellt keinerlei Risiko für diese Personengruppe dar.

 

Zusammensetzung

Hier nun die Gründe dafür, warum die in Prostabium enthaltenen 5 Wirkstoffe Ihre Prostata auf eine Größe zurückführen, die keine Probleme mehr beim Wasserlassen verursacht. Außerdem erfahren Sie hier, wie Sie dank Prostabium kurzen Nächten, Schmerzen und lästiger Blasenschwäche ein Ende setzen.


ProstabiumSägepalme 

Die Beeren der Sägepalme (Saw Palmetto oder Serenoa repens) werden traditionell von den Ureinwohner Amerikas genutzt, um den Blutandrang in den Harnwegen zu vermindern und die Probleme im Genitalbereich zu behandeln. Mehr als 20 kontrollierte Doppelblindstudien zur Untersuchung des Placebo-Effekts haben die Wirksamkeit des Sägepalmenextrakts bei der Linderung der Symptome gezeigt, die im Zusammenhang mit der gutartigen Vergrößerung der Prostata auftreten. Die Wirkung erfolgt durch mehrere Mechanismen:
⦁ Sie scheint in die Umwandlung von Testosteron in Dihydrotestosteron (DHT) einzugreifen, indem es die 5-Alpha-Reduktase hemmt.
⦁ Sie hindert das DHT daran, sich an die Androgenrezeptoren in den Prostatazellen zu binden.
⦁ Die Sägepalme reduziert außerdem die Kontraktionen der glatten Muskulatur, was zu einer Entspannung der Blasenmuskulatur und des Schließmuskels führt, die für den Harndrang verantwortlich sind. Das Sägepalmenextrakt kann eine Volumenminderung der vergrößerten Prostata herbeiführen und somit den Harnfluss verbessern.
505 Männer haben 2 Mal täglich eine Dosis von 160 mg Sägepalmenextrakt erhalten. Nach 45-tägiger Behandlung stellten sie eine Verbesserung im Harnfluss, eine verringerte Harnrestmenge und eine verringerte Prostatagröße sowie eine Verbesserung ihrer Lebensqualität fest. Nach 90 Tagen waren 88% der Patienten und ihre Ärzte der Ansicht, dass die Behandlung wirksam war. Für Männer ab 40 stellt das Sägepalmenextrakt die erste Maßnahme zur Vorbeugung einer gutartigen Prostatavergrößerung dar: Dieses Extrakt ist die beste Wahl zur Prävention, die ein Mann treffen kann, um dieses wichtige Organ dauerhaft zu schützen.



ProstabiumWeidenröschen

Das Weidenröschen hilft dem Mann beim Erhalt der Harnfunktion und leistet ihren Beitrag zum problemlosen Wasserlassen. Berühmt geworden durch den Bestseller einer österreichischen Botanikerin, wird das Weidenröschen hauptsächlich bei der Behandlung von Problemen mit der Prostata eingesetzt. Aber ihre entzündungshemmenden, antibakteriellen, adstringierenden und beruhigenden Eigenschaften helfen bei der Bekämpfung vieler anderer Krankheiten: Magen-Darm-Grippe, Durchfall, Kehlkopfentzündung, Hautreizungen etc. Das Weidenröschen ist derzeit Gegenstand zahlreicher wissenschaftlicher Studien.
Obwohl die Pflanze seit Jahrhunderten traditionell genutzt wird, beispielsweise von den amerikanischen Ureinwohnern, ist die Geschichte des Weidenröschens als Arzneipflanze noch nicht so lang wie die von anderen Arten. Die erste schriftliche Erwähnung erfolgte im 17. Jahrhundert durch den englischen Botaniker, Kräuterheilkundigen und Physiker Nicholas Culpeper anlässlich seines Werkes „The English Physician“.

Dennoch musste man bis ins 20. Jahrhundert und auf den Bestseller „Gesundheit aus der Apotheke Gottes“ der österreichischen Botanikerin Maria Treben warten, bis das Weidenröschen den Adelsbrief erhielt und zur Arzneipflanze erhoben wurde, die es bei Problemen mit der Prostata zu bevorzugen gilt.


Prostabium 

Pygeum africanum

In der Pflanzenheilkunde ermöglicht der afrikanische Pflaumenbaum die Behandlung von nächtlichem Wasserlassen und der gutartigen Prostatavergrößerung. Es ist ein Abschwellmittel, das den Harndrang und die Menge an Restharn reduziert.

 

Prostabium 

 

Große Brennnessel


Die Blatt der Großen Brennnessel enthält in Hülle und Fülle zahlreiche Wirkstoffe (Mineralstoffe, Vitamine, Acetylcholin, Histamine etc.), aber es scheint, dass es viel mehr die Sterole sind, im Spezifischen das in ihr eingeschlossene β-Sitosterin, das die Symptome im Zusammenhang mit der Prostata verbessert hat.

 

Prostabium

 

Kurkuma

Die chinesische und indische traditionelle Medizin nutzt die therapeutischen Kräfte des Curcumin seit tausenden von Jahren. Insbesondere ist es für seine entzündungshemmenden Eigenschaften bekannt. Wiederholt auftretende Entzündungen sind ein wichtiger Aspekt bei zahlreichen chronischen Erkrankungen, insbesondere bei Erkrankungen im Zusammenhang mit der Prostata.

 


Prostabium